• Werde Teil des MAPAL Community Projekts!

    Was ist für Sie derzeit die größte Herausforderung im Werkzeug- und Formenbau?

    Stellen Sie uns einfach Ihre Frage. Wir antworten in Form des vielleicht ersten Whitepapers, das wirklich die Fragen des Lesers beantwortet!

    Jetzt Frage stellen

Werkzeug- und Formenbau – Ein Drahtseilakt

Die Sportart auf dem Titelbild nennt sich „Free Solo Highlining“ und ist wohl eine der gefährlichsten Sportarten der Welt. Teilweise ohne Sicherrungsseil balancieren die Extremsportler auf einer sogenannten „Slackline“ über Klippen und Abgründe. Es kommt auf Selbstbewusstsein, Unerschrockenheit und Risikobereitschaft an.
Auch im Werkzeug- und Formenbau sind diese Eigenschaften im Moment wichtig. Besonders bei der Bewältigung der großen Herausforderungen unserer Zeit: Die Digitalisierung, die Pandemie, die Energiewende oder auch bei konkreten Problemen wie der Einführung neuer IT-Systeme.
Unser Ziel ist es ein Whitepaper zu schreiben, dass eine Antwort auf diese relevanten Fragen und Probleme gibt.
Aber: Dafür brauchen wir Sie!

Warum machen wir dieses Projekt?
Wir möchten nicht einfach ein Whitepaper schreiben, das aus unserer Sicht relevant ist. Wir möchten ein Whitepaper schreiben, das wirklich IHRE Fragen beantwortet und wodurch wir die Akteure im Werkzeug und Formenbau besser kennenlernen.
Warum wollen wir dafür Ihre E-Mail Adresse?
Uns ist bewusst das wir nicht jede konkrete Frage mit dem Whitepaper beantworten können. Geben Sie uns daher die Chance auf all die Fragen persönlich einzugehen, die wir durch unser Whitepaper nicht beantworten konnten.
Wann wird das Whitepaper fertig?
Das hängt etwas davon ab wie viele Fragen auf uns zukommen. Wir halten Sie auf unserem
​​​​​​​LinkedIn Kanal  auf dem laufenden. Folgen Sie uns dazu am besten.

Das zeichnet uns aus:

MAPAL in Zahlen

  • Das Bild zeigt einen MAPAL Nutfräser im Einsatz.

    1

    Technologieführer für die zerspanende Bearbeitung von kubischen Bauteilen

  • In dem Bild wirft der Betrachter einen Blick in das Versuchs- und Entwicklungszentrum von MAPAL in Aalen.

    6

    Jährliche Investitionen in Forschung und Entwicklung in Höhe von 6 Prozent des Umsatzes

  • Das Bild zeigt eine Weltkarte, auf der die 25 Länder markiert sind, in denen MAPAL mit Niederlassungen vertreten ist.

    25

    Niederlassungen mit Produktion, Vertrieb und Service in 25 Ländern

  • Auf dem Bild prüfen zwei Auszubildende die Genauigkeit eines Werkzeugs.

    300

    Mehr als 300 Auszubildende weltweit

  • Das Bild zeigt einen technischen Berater von MAPAL im Gespräch mit einem Kunden.

    450

    Über 450 technische Berater im Außendienst

  • Zwei MAPAL Mitarbeiter am Schreibtisch sind auf diesem Bild zu sehen.

    5.000

    Das größte Gut: Mehr als 5.000 Mitarbeiter weltweit.

Geben Sie hier bitte Ihre Frage ein: